"Nachhaltigkeit braucht Lebenszyklus.
Lebenszyklus braucht Prozessinnovation."
Arbeitsgruppen » Gebäude

AG Klimaneutralität und Kreislaufwirtschaft im Bauwesen

Arbeitsgruppen-Leitung

Verena Macho
FCP Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH

Gerhard Kopeinig
ARCH+MORE ZT GmbH
Klimaneutralitaet und Kreislaufwirtschaft im Bauwesen (c) petrmalinak/Shutterstock.com
Klimaneutralitaet und Kreislaufwirtschaft im Bauwesen (c) petrmalinak/Shutterstock.com

Ziele

 

Wir setzen uns das Ziel, einen Beitrag zur Ermöglichung des nachhaltigen Bauens auf allen Ebenen – ökonomisch, ökologisch und soziokulturell – mit unserer Publikation zu leisten. Dafür möchten wir Gebäudestandards hinsichtlich der Koppelung von Klimaneutralität und Kreislauffähigkeit mit konkreten Ideen weiterentwickeln. Dies beinhaltet:

  • Eine Auseinandersetzung mit kreislauffähigen Bauprodukten hinsichtlich ihres Rohstoffverbrauchs, Produktion und Logistik.
  • Ebenso setzen wir uns mit den Möglichkeiten des Upcyclings, sowie der Trennbarkeit von Bauprodukten als Basis für Recycling auseinander.
  • Im Fokus steht die kreislauffähige und digitale Planung für strukturelle Zirkularität bezüglich Nutzungsvariabliltät, längeren Umbauzyklen, digitalem Gebäudepass usw., da in dieser Phase bereits die Weichen für eine Zertifizierung und den dafür notwendigen Parametern gestellt werden.
  • Die Darstellung der CO2-Einsparung durch Kreislaufwirtschaft soll die dringend benötigte Narrativentwicklung unterstützen.
  • Abgerundet wird unser Arbeitsprogramm mit der Darstellung von Best Practices als auch Use Cases von Produkten, Gebäuden und Geschäftsmodellen. Der ersten Forderung der Kreislaufwirtschaft folgend – das zu nutzen, was bereits vorhanden ist.

Aufgaben

 

Diese Arbeitsgruppe stellt sich der Aufgabe den integralen Konnex zwischen Klimaneutralität und Ressourcenschonung unter Anwendung von kreislaufwirtschaftlichen Prinzipien darzustellen. Dafür wird der gesamte Lebenszyklus der gebauten Umwelt betrachtet und beleuchtet die unterschiedlichen Personas der Bauwirtschaft von InvestorInnen, EntwicklerInnen über Bauprodukteherstellende, Planende bis zu den diversen Zertifizierenden.

 

Außerdem sehen wir es als unsere Aufgabe an, die unterschiedlichen Perspektiven aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zusammenzuführen, damit auf diese Weise einen gemeinsamer Weg hin zu einer nachhaltigeren, regenerativen gebauten Umwelt skizziert werden kann.

Mitglieder & Unternehmen

 

  • Anna-Vera Deinhammer, Stadt Wien
  • Verena Macho, FCP Fritsch, Chiari& Partner  ZT GmbH
  • Gerhard Kopeinig, ARCH+MORE ZT GmbH
  • Wolfgang Stumpf, Donau Universität Krems
  • Stefan Pichler, Denkstatt GmbH
  • Susanne Formanek, Grün statt Grau
  • Harald Mezler-Andelberg, GF Lindner Group (Innenausbau)
  • Felix Hitthaler, BIMBEAM
  • Mariana Ristic, Value One Holding AG
  • Andreas Nerival, Drees & Sommer PM GmbH
  • Christian Mlinar, Bernegger GmbH
  • Beverly Mori, Delta Holding GmbH
  • Doris Schmidtberger, Delta Holding GmbH
  • Iva Kovacic, TU Wien
  • Lia Röck, L.I.A. Röck
  • Steffen Robbi, Digital findet Stadt
  • Tobias Indermühle, dietrich untertrifaller architekten ZT GmbH
  • Sandra Grafinger, Eternit
  • Daniel Reiterer, Umweltbundesamt
  • Franziska Trebut, ÖGUT
  • Florian Wehrberger, ÖGNI

 

Um sich für eine Arbeitsgruppe anzumelden, wenden Sie sich bitte an: office@ig-lebenszyklus.at
Wenn Sie Interesse haben, Mitglied der IG Lebenszyklus Bau zu werden und von einem exklusiven Netzwerk zu profitieren, fordern Sie bitte das Antragsformular an und senden es ausgefüllt an unsere Geschäftsstelle zurück:

> Mitglied werden