"Nachhaltigkeit braucht Lebenszyklus.
Lebenszyklus braucht Prozessinnovation."
Arbeitsgruppen » K.O.P.T.

AG Prozessmodell für hybrides und modulares Bauen

Arbeitsgruppen-Leitung

Wolfgang Kradischnig
DELTA

Felicitas Stocker
DELTA PODS

Lukas Kral
Dietrich | Untertrifaller
AG Prozessmodell für hybrides und modulares Bauen
AG Prozessmodell für hybrides und modulares Bauen

Ziele

 

Durch die heutigen Möglichkeiten des Transports, der Hebezeuge sowie der CAD-unterstützten Fertigung wird die industrielle Vorfertigung von Bauteilen, Bauelementen aber auch ganzen Raumzellen – durch die witterungs-unabhängigen, gleichbleibenden Fertigungs-Bedingungen – immer stärker eine qualitätsvolle, maßgenaue, zeit- und kosteneffiziente Alternative zur konventionellen Baustellenfertigung.

 

Welche hybriden und modularen Bauweisen haben eine hohe Praxisrelevanz?

Worin liegen die Vor- und Nachteile des hybriden und modularen (Prefab-) Bauens? Was ändert sich im Planungsablauf? Im Zusammenspiel von Planung und Ausführung? Gibt es ein ideales Abwicklungsmodell? Was sind idealtypische Anwendungsfälle?

Aufgaben

 

Klärung obiger (und weiterer) Fragestellungen (aus dem Teilnehmerkreis) anhand eines interdisziplinären Dialogs in Workshopform, Impulsvorträgen und Diskussionen mit Expert*innen und Besichtigung von Referenzprojekten.

Mitglieder & Unternehmen

 

Um sich für diese Arbeitsgruppe anzumelden, wenden Sie sich bitte an: office@ig-lebenszyklus.at
Wenn Sie Interesse haben, Mitglied der IG Lebenszyklus Bau zu werden und von einem exklusiven Netzwerk zu profitieren, fordern Sie bitte das Antragsformular an und senden es ausgefüllt an unsere Geschäftsstelle zurück:

> Mitglied werden