NACHHALTIGKEIT BRAUCHT LEBENSZYKLUS.
LEBENSZYKLUS BRAUCHT PROZESSINNOVATION
inspiriert von erfolgreichen Bauherren

Nachhaltige Optimierung der Arbeitsprozesse

„Eine nachhaltige Optimierung der Arbeitsprozesse ist erstrebenswert“

 

Die IG Lebenszyklus Bau darf sich über ein neues Mitglied freuen: Habau Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H hat eine erfolgreiche Firmengeschichte hinter sich und zählt zu den Top 4 der österreichischen Bauindustrie. Geschäftsführer Anton Karner beantwortet uns, was er von der Mitgliedschaft erwartet und wie es um die Lebenszyklusorientierung im Tiefbau steht.

 

 
Die Arbeitsschwerpunkte der IG Lebenszyklus Bau liegen bei der Prozessoptimierung, einer ergebnisorientierten Organisation und einer partnerschaftlichen Projektkultur. Wie stellen sich diese Themen aus Ihrer Sicht derzeit in der Branche dar?
 
Eine nachhaltige Optimierung der Arbeitsprozesse wo Kunden, Mitarbeiter und Unternehmer in einem vernünftigen Maß profitieren ist schon im Hinblick auf die Lebensqualität erstrebenswert, wenn noch dazu eine partnerschaftliche Projektkultur in den Köpfen der einzelnen verankert ist, dann wäre das der absolut richtige Weg.  
Die momentane wirtschaftliche Situation fordert leider von Kunden, Mitarbeiter und Unternehmern einiges, deshalb ist  gerade jetzt eine wirklich gelebte CSR – Kultur wichtig. Wir als HABAU bemühen uns die vorgegeben Richtlinien bestmöglich umzusetzen.
 
„Was für den Hochbau gilt, ist für den Tiefbau ebenso relevant“ – bei der IG Lebenszyklus Bau findet derzeit eine Öffnung in Richtung Tiefbau statt. Wie weit ist der Tiefbau im Hinblick auf Lebenszyklusorientierung?
 
Bei den Bauherren des Hochbaues ist mittlerweile die Orientierung an den Lebenszyklus angekommen. Alle profitablen Investoren setzen sich mit diesem Thema auseinander. Der Tiefbau sieht sich selbstverständlich auch zeitgleich mit dem Thema konfrontiert – nachhaltiges Denken in Hinblick auf Strategien zur Reduzierung der Lebenszykluskosten 
ist auch hier ein wichtiges Thema. HABAU unterstützt jetzt schon wichtige Kunden im Tiefbau bei der Ermittlung der Lebenszykluskosten im Infrastrukturellen Bereich.
 
Was erwarten Sie sich von der Mitgliedschaft bei der IG Lebenszyklus Bau?
 
Wir erwarten uns nachhaltige Impulse für und von der Baubranche – damit das Thema Nachhaltiges Bauen auch wirklich in den Köpfen jedes einzelnen verankert wird – ein sorgsamer Umgang mit unseren Ressourcen ist sehr wichtig – auch wenn wir momentan noch glauben, dass alles unerschöpflich ist.

 

zurück

Das könnte Sie auch interessieren...

Kongress on demand: Christoph M. Achammer Kongress on demand: Christoph M. Achammer

Kongress on demand: Christoph M. Achammer

"Green Deal, Green Finance, Green Building - aber wie?" Verfolgen Sie die Keynote von Christoph M. Achammer, ATP architekten ingenieure, aufgenommen am 20. Oktober 2020 beim 10. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU.
mehr

Kongress on demand: Klaus Reisinger Kongress on demand: Klaus Reisinger

Kongress on demand: Klaus Reisinger

Eine bahnbrechende Studie veröffentlichte die AG Klimaneutrale Gebäude unter Leitung von Klaus Reisinger (iC consulenten) am 20. Oktober beim 10. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU. Der wichtigste Hebel, um eine Klimaneutralität beim Gebäudebau bis 2040 zu erreichen, liegt bei der Mobilität.
mehr

Kongress on demand: Wolfgang Pekny Kongress on demand: Wolfgang Pekny

Kongress on demand: Wolfgang Pekny

Wolfgang Pekny, anerkannter Spezialist für den ökologischen Fußabdruck und „Fair Future“, hielt am 20. Oktober die eröffnende Keynote mit dem Titel "Globalverstand – ein neues Bild der Welt. Raumschiff Erde, Footprint und die Grundlagen einer zukunftsfähigen Gesellschaft“
mehr