Übersicht

Veranstaltung

 

VERUM 2021 am 30. September 2021, ab 13:00 Uhr

VERUM 2021
VERUM 2021

WANN: September 2021 | Einlass: ab 12.30 Uhr; Beginn: 13.00 Uhr

WO: Event-Conference Room, Dachverband der Sozialversicherungsträger, Kundmanngasse 21, 1030 Wien

 

Zum Programm

 

Heid & Partner und Niederhuber & Partner bündeln kanzleiübergreifend ihre langjährige juristische Expertise im Vergabe- bzw. Umweltrecht und veranstalten am 30. September 2021 gemeinsam die 1. Fachtagung VERUM „Vergabe- und Umweltrecht für digitale und analoge Infrastruktur der öffentlichen Hand“.

 

Mit dem neuen Veranstaltungsformat „VERUM“ (für VERgabe- und UMweltrecht) zu den aktuellen Top-Schwerpunktthemen Erneuerbare Energien und Nachhaltige Beschaffung erfolgt erstmals eine fachübergreifende Konferenz für Errichter und Betreiber von öffentlicher Infrastruktur und ihren privaten Zulieferern.

 

Jetzt Anmelden

 


Das könnte Sie auch interessieren...

 

Digital Findet Stadt 2021 | Innovationskongress Planen, Bauen & Betreiben am 9. September

 

Innovationskongress Planen, Bauen & Betreiben Digital Findet Stadt 2021

 

WANN:  9. September 2021 von 15:00 – 21:30 Uhr (Einlass ab 14:15 Uhr)

WO: TECHNOLOGIEZENTRUM SEESTADT, Seestadtstraße 27, 1220 Wien

 

Die Digitalisierung stellt die Bauwirtschaft auf den Kopf: In den drei disruptiven Themenbereichen BIM, automatisiertes Bauen und vernetzte Gebäude werden internationale Exzellenzprojekte nach aspern Seestadt gebracht und mit österreichischen Antworten versehen. Mit dem Kongress öffnet auch das Digital Building Demonstration Lab als reale Entwicklungs- und Demonstrationsumgebung in aspern Seestadt seine Pforten.

 

Was?

 

Zum Programm

 

Sichern Sie sich Ihre Tickets für den Innovationskongress Digital Findet Stadt 2021 | Best Practice Academy. Mitglieder der IG LEBENSZYKLUS BAU erhalten vergünstigte Tickets.

 

Jetzt anmelden!

 

 

Über Digital Findet Stadt

 

Digital Findet Stadt ist Österreichs größte Plattform für digitale Innovationen in der Bau- und Immobilienwirtschaft und bietet ein vielfältiges Innovationsangebot. Mit einem Netzwerk aus über 300 Unternehmen, Interessenvertretungen und Forschungsinstituten verhilft die Plattform vielversprechenden Innovationsvorhaben zur Marktreife und stärkt die Innovationskraft österreichischer KMU. Mit ihrer einmaligen Netzwerkstruktur und ihrer breiten, strategischen Ausrichtung genießt die österreichische Plattform im D-A-CH-Raum eine Vorreiterstellung.


Das könnte Sie auch interessieren...

 

K.O.P.T.-Anwenderforum am 22. September 2021, 15.00 – 18.00 Uhr

 

WANN: 22. September 2021, 15.00 – 18.00 Uhr

WO: DELTA, Haidingergasse 2, 1030 Wien

 

Im Zentrum stehen der interdisziplinäre Erfahrungs- und Ideenaustausch rund um agiles, hybrides Projektmanagement in Bauprojekten gemäß dem K.O.P.T.-Modell (Kultur-Organisation-Prozesse-Technologie) der IG LEBENSZYKLUS BAU. Sie wollen sich mit anderen Branchenexpert*innen zu einem Ihrer Bauprojekte oder einer Themenstellung aus einem Projekt auseinandersetzen? Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Projekte und Themen einzubringen.

Anmeldungen inklusive einer kurzen Information, ob ein Projekt oder eine Themenstellung eingebracht werden möchte, werden erbeten. Jetzt anmelden: office@ig-lebenszyklus.at

 

Ablauf

 

Gemeinsam werden Spielregeln festgelegt und anschließend die verschiedenen Projekte präsentiert. Darauf folgt die spezifische Fallberatung und -besprechung. Das genaue Setting wird entsprechend der Teilnehmeranzahl festgelegt, sodass alle Teilnehmer*innen vom bestmöglichen Output profitieren können.

An Teilnehmer*innen, die gerne ein Projekt oder eine Themenstellung einbringen, wird nach der Anmeldung eine Vorbereitungs-Checkliste übermittelt, die bis eine Woche vor dem Termin ausgefüllt rückübermittelt werden soll. 

 

Die Vorbereitungs-Checkliste beinhaltet:

  • eine Projektvorstellung mit den wichtigsten Projektstammdaten (Projektbezeichnung, -art, -größe),
  • Aufgaben- und Problembeschreibung,
  • Zuordnung zu einer Projektphase und einer Erfolgssäule des K.O.P.T.-Modells,
  • kurze Präsentation.

 

Moderatoren

 

  • Wolfgang Kradischnig, DELTA
  • Bernhard Herzog, M.O.O.CON
  • Marc Guido Höhne

 

Wolfgang Kradischnig ist Miteigentümer der DELTA Gruppe und Geschäftsführer der DELTA Holding GmbH. Als einer der Initiatoren der IG LEBENSZYKLUS BAU bemüht er sich um einen Kulturwandel in der Bauwirtschaft hin zu mehr Fairness und Partnerschaftlichkeit.

 

Bernhard Herzog ist seit mehr als 17 Jahren als Projektleiter in komplexen Neubau- und Sanierungsprojekten sowie als Dozent an verschiedenen Fachhochschulen tätig. Er entwickelte ein planungsbegleitendes Lebenszykluskostentool für den Einsatz in frühen Planungsphasen.

 

Marc Guido Höhne wurde 2006 als Projektmanager und Mitglied der Geschäftsführung für Drees & Sommer tätig. Von 2011 bis Anfang 2021 war er Geschäftsführer des Standorts Wien, wo er Real Estate Consulting, Baumanagement und Engineering als weitere Leistungsbereiche etablierte.


Das könnte Sie auch interessieren...

 

11. Kongress der IG LEBENSZYKLUS BAU 2021 am 21. Oktober in Wien

 

WANN: 21. Oktober 2021, Einlass ab 11.30 | Beginn um 12.30 Uhr
WO: WKÖ Julius Raab Saal, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

 

Jetzt anmelden

 

Nehmen Sie teil und treffen Sie mehr als 200 Entscheider*innen der Bau- und Immobilienbranche. Diskutieren Sie gemeinsam mit führenden Expert*innen, Politiker*innen und Praktiker*innen der Bau- und Immobilienbranche über die zentralen Fragen, Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten für eine nachhaltige und klimaneutrale Zukunft.

 

Zum Programm

Schwerpunkte 2021

  • Wechselwirkungen zwischen Gebäude und Raum: Mobilität, Vernetzung und Verknappung als Querschnittsthemen
  • Hybrides Projektmanagement konkret: Wie das neue K.O.P.T. Anwenderforum die Umsetzungsbasis stärkt
  • Hochkarätige Perspektivenvielfalt: Politische, wissenschaftliche und wirtschaftliche Analysen  

 

Top-News

  • Raum- und Infrastrukturentwicklung
  • Verknappung von Grund und Boden
  • Nachhaltigkeitsrecht
  • Soziokulturelle Komplexität
  • EU Taxonomie und ihre Auswirkungen auf die Bau- und Immobilienwirtschaft
  • Kreislaufgerechtes Planen und Konstruieren
  • Klimaneutrale Gebäude

Das könnte Sie auch interessieren...