"Nachhaltigkeit braucht Lebenszyklus.
Lebenszyklus braucht Prozessinnovation."
Aktuelles

ppp-News

Nachlese: Jahrestagung Öffentliches Bauen 2016 Nachhaltiges Bauen und Bewirtschaften im Lebenszyklus

 

Save the Date: 4. Mai 2017 / Jahrestagung Öffentliches Bauen IHK Frankfurt 2017

 

Die zweite Jahrestagung „Öffentliches Bauen – nachhaltiges Bauen und Bewirtschaften im Lebenszyklus“, veranstaltet gemeinsam mit dem Land Hessen, fand am 18.4.2016 in den Räumen der IHK Frankfurt a.M. statt. Diese Tagung, konzipiert als Weiterentwicklung der „Jahrestagung PPP“, die sich seit 2011 als eine der zentralen Veranstaltungen zum Thema öffentlicher Hochbau in Deutschland entwickelt hat, richtet sich als zentrale Informations- und Vernetzungsplattform an alle mit öffentlichen (kommunalen) Bauvorhaben betraute Personen und deckte auch dieses Jahr wieder ein breites Spektrum ab.

 

In 3 Foren und einer Reihe von Workshops wurden die diesjährigen inhaltlichen Schwerpunkte darstellt, aufgearbeitet und diskutiert:

 

  • Zielkonflikt zwischen Modernisierung und Finanzierung
  • Nachhaltigkeit beim Bau und der Bewirtschaftung
  • Zuzug von Flüchtlingen und Modelle der Wohnungsbeschaffung
  • Smarte Techniken in Städten und Gemeinden
  • Modulbauweisen in der Auseinandersetzung
  • Herausforderungen an eine nachhaltige und innovative Stadt-/Land- Entwicklung.

 

Die Resonanz der Teilnehmer war auch dieses Jahr wieder überwiegend positiv:
Betont wurde dabei – neben den Impulsen aus den fachlichen Beiträgen – vor allem die Möglichkeit des Meinungsaustauschs zwischen den Beteiligten, die über die Veranstaltung fortwirkt.

 

Weitere Beiträge im aktuellen Newsletter “Roadmap Infrastruktur”:

 

  • Redebeitrag von Dr. Bernadette Weyland, Staatssekretärin, Hessisches Ministerium der Finanzen anläßlich der Jahrestagung Öffentliches Bauen 
    Auswirkungen der Zuwanderung auf die Wohnungsmärkte Prof. Harald Herrmann
  • Wo bleibt die ländliche Region? Zukunftspläne für kleine Ortschaften Dipl.-Geographin Nathalie Franzen
  • Schwärmen für Südtirol – wie Crowdfunding und das Handwerk zueinander finden Kathrin Pichler M. Sc.
  • PLACE2HELP – CROWDFUNDING FÜR MEHR LEBENSQUALITÄT; Sozialunternehmen startet Plattform im Rhein-Main-Gebiet Dr. Alexandra Partale
  • Feuerwehrgebäude im Lebenszyklus planen, bauen und betreiben: Praxisbeispiel Hauptfeuer- und Rettungswache Krefeld Johannes Huismann
  • UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer – Das neue Wattenmeerbesucherzentrum in Cuxhaven – GÜ-Vergabe mit integriertem Architektenwettbewerb
    Hartmut Fischer

 

Hier geht’s zum kompletten Newsletter (PDF)

 


Das könnte Sie auch interessieren...